Auf Google+ teilen:

Nicht jeder verträgt Weizen, Gerste und Co.

Getreide bzw. getreidehaltige Produkte stehen in Österreich fast täglich auf dem Speiseplan. Es ist reich an Ballaststoffen, Kohlenhydraten, Kalzium, Vitaminen und aus der heutigen Küche nicht wegzudenken. Doch nicht jeder Mensch verträgt Weizen, Gerste und Co. Oft genügt schon ein Bissen Brot und der Bauch krampft. Übelkeit, Durchfall und Blähungen sind die Folgen. Laut der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Zöliakie leiden 9 von 10 Menschen in Österreich unter einer echten Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) und wissen es nicht einmal. Das Bewusstsein für dieses Thema in der Gesellschaft ist jedoch deutlich gestiegen. Auch der Lebensmittelhandel hat darauf mit einem breiten Angebot an glutenfreien Produkten reagiert. Statt wie früher nur in Reformhäusern und im Versandhandel, gibt es eine größere Produktvielfalt auch in Drogeriegeschäften und Supermärkten. Damit auch Menschen muslimischen Glaubens die Tamari von Kikkoman bedenkenlos konsumieren können, wird anstatt Alkohol Essig verwendet. Zudem ist die Sauce halal zertifiziert.

Sojasaucen-Genuss trotz Glutenunverträglichkeit

Die natürlich gebraute Tamari glutenfreie Sojasauce bietet den gewohnten unverwechselbaren und vollmundigen Geschmack der originalen Sojasauce von Kikkoman und wird aus den vier reinen Zutaten Wasser, Sojabohnen, Salz und Branntweinessig hergestellt.

Für Menschen mit Zöliakie wird es immer leichter, glutenfreie Lebensmittel zu bekommen. Doch Kantinen oder Restaurants stellt diese Unverträglichkeit nicht selten vor Herausforderungen. Glutenfreie Produkte gibt es inzwischen so einige. Doch wie sieht es mit der Würze aus? Für alle Köche, die gerne Sojasauce verwenden, gibt es unsere natürlich gebraute Tamari glutenfreie Sojasauce ab sofort auch in der praktischen 1L-PET-Flasche.