Bookmark
1 von 495

Yakiniku-Roastbeef auf geröstetem Baguette

Zubereitungszeit 1 Std. 45 Min.
Marinierzeit 50 Min.
Kalorien (pro Portion) 1429 kJ / 342 kcal

Zutaten für 6 Portionen

Für die Yakiniku-Marinade:

  • 600 g mageres Steakfleisch vom Rind
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 große Tomate
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 40 g Butter
  • 50 g Baby-Rucola
  • 2 Baguettes
  • 2 EL Röstzwiebeln

Zubereitung

  1. Für die Yakiniku-Marinade Zucker und Rotwein in einer kleinen Pfanne aufkochen. Wenn der Zucker aufgelöst ist, Sojasauce und Zitronenscheiben dazugeben und abkühlen lassen.
  2. Das Rindfleisch trocken tupfen, in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden, in eine entsprechend große Auflaufform legen, mit der Marinade begießen und die Marinade in das Fleisch gut einmassieren. Fleisch mit Frischhaltefolie abdecken und 40-50 Minuten marinieren.
  3. Das Rindfleisch aus der Marinade nehmen (die übrig gebliebene Marinade beiseite stellen), das Fleisch trocken tupfen und in 2 EL erhitztem Öl von allen Seiten scharf anbraten (nur die Oberfläche des Fleisches soll angebraten sein).
  4. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (180°C Umluft) vorheizen. Das Rindfleisch in eine backofengeeignete Bratpfanne auf faltig zerknitterte Alufolie legen. Tomate waschen, den Stielansatz entfernen, die Tomate in kleine Würfel schneiden, neben dem Fleisch verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit übrigem Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen 12-15 Minuten garen.
  5. Die Bratpfanne aus dem Ofen nehmen, das Fleisch in Alufolie wickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch abziehen, fein hacken und in der erhitzten Butter anschwitzen. Kurz bevor der Knoblauch beginnt zu bräunen, die übrige Marinade angießen und leicht einkochen lassen.
  6. Rucola waschen und trocken schütteln. Baguettes in Scheiben schneiden und kurz in einer Pfanne rösten. Das in Scheiben geschnittene Fleisch mit dem Rucola auf den Baguettescheiben anrichten, mit Tomatenwürfeln und Röstzwiebeln garnieren, mit der Knoblauchsauce übergießen und servieren.

Tipp: Wer keinen Knoblauch mag, einfach nur die restliche Marinade zu der erhitzten Butter geben und leicht einkochen lassen.

DIESES REZEPT LÄSST SICH LEICHT AUCH AUF DEM GRILL UND ZUM BBQ ZUBEREITEN.

In diesem Rezept verwendete Produkte

Zutaten für 6 Portionen

Für die Yakiniku-Marinade:

  • 600 g mageres Steakfleisch vom Rind
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 große Tomate
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 40 g Butter
  • 50 g Baby-Rucola
  • 2 Baguettes
  • 2 EL Röstzwiebeln