Auf Google+ teilen:

Kalbsrouladen

Zutaten für 4 Personen

pro Portion: 2889 kJ / 690 kcal

Für die Füllung:

  • 1 roter Paprika
  • 80 g Erbsenschoten
  • 50 g Shiitakepilze
  • 80 g Lauch
  • 2 TL frischer Koriander
  • 10 g Ingwer
  • 80 g Sojasprossen
  • 1 EL Sesamöl
  • Pfeffer
  • gemahlene Korianderkörner
  • 6 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

Für die Schnitzel:

  • 8 Kalbsschnitzel (à 100 g)
  • 2 EL Sojasauce
  • Pfeffer
  • Mehl zum Wenden
  • 1 EL Butterschmalz

Für die Sauce:

  • 1 EL Butter
  • 3 Schalotten
  • 125 ml trockener Sherry
  • 250 ml Hühnerfond
  • Sojasauce zum Abschmecken
  • Pfeffer
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Maizena
  • 1 EL Petersilie
  • 1 TL frischer Koriander

Als Beilage:

  • Basmatireis
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 2–4 Pak Choi

Zubereitung

Zubereitungszeit: 45 Min.

Paprika mit einem Sparschäler schälen und entkernen. Paprika, Erb- senschoten, Pilze, Lauch in feine Streifen schneiden. Koriandergrün und Ingwer fein hacken. Gemüse in Sesamöl kurz anbraten, mit Pfef- fer und gemahlenem Koriander würzen, mit Sojasauce ablöschen, Ingwer und Koriandergrün untermischen, kalt stellen.
Kalbsschnitzel mit einem Plattiereisen dünn klopfen, mit dem Gemüse belegen und einrollen. Mit Küchengarn binden. Die Rouladen mit Sojasauce und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und in einem Topf in Butterschmalz rundherum scharf anbraten.
Rouladen aus dem Topf nehmen, frische Butter hineingeben und dar- in die in Streifen geschnittenen Schalotten anschwitzen. Mit Sherry ablöschen, mit Hühnerfond auffüllen und die Rouladen wieder einle- gen. Mit einem Deckel zudecken und ca. 15 Minuten dünsten lassen.
Rouladen herausnehmen, die Sauce mit Sojasauce, Pfeffer und Zitrone abschmecken, nach Bedarf mit etwas Maisstärke binden und mit den gehackten Kräutern vollenden.
Rouladen mit der Sauce nappieren, mit Basmatireis und kurz in Öl gebratenem Pak Choi anrichten.