Auf Google+ teilen:

Zwiebelrostbraten mit Kräuterspätzle

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Scheiben Rostbraten mit ca. 200 g
  • 2 TL Dijonsenf
  • 2-3 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer

Für die Sauce:

  • 2 Zwiebeln
  • 60 g Butter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2-3 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce
  • 125 ml Rotwein
  • 600 ml ungesalzene Rinderbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ TL getrockneter Majoran
  • 1 Msp. geriebene Orangenschale
  • Pfeffer
  • 1 EL gehackte Petersilie

Für die Röstzwiebeln:

  • 700 g Zwiebeln
  • 4-5 EL Rapsöl
  • 60 g Butter

Für die Spätzle:

  • 500 g vorgekochte Spätzle
  • 1 EL Butter
  • 1-2 EL fein gehackte Petersilie
  • Salz, Muskat

Zubereitung

Zubereitungszeit: 1 Std.

Für die Sauce die Zwiebeln fein hacken und in der Butter langsam weich dünsten. Tomatenmark und Sojasauce einrühren und mit Rotwein ablöschen. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, 200ml der Brühe angießen, Lorbeer, Majoran und Orangenschale zufügen und etwas einreduzieren lassen. Nach und nach die restliche Brühe angießen und solange einkochen, bis ca. 400ml Sauce übrig sind. Die Sauce mit Pfeffer abschmecken, durch ein Sieb passieren und die Petersilie einrühren.

Die Rostbratenscheiben leicht klopfen und die Fettränder etwas einschneiden, damit das Fleisch beim Braten flach liegen bleibt. Die Fleischscheiben mit Senf, Salz und Pfeffer einreiben und in Öl auf beiden Seiten 2-3 Minuten braten. Die Rostbraten mit Sauce übergießen und auf kleiner Flamme 10 Minuten ziehen lassen.

Für die Röstzwiebeln die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in Öl und Butter langsam knusprig braun rösten.

Die Spätzle in einer Pfanne in heißer Butter und Kräutern 2-3 Minuten lang schwenken und abschmecken.

Den Rostbraten mit Röstzwiebeln bestreut und mit reichlich Sauce anrichten und mit Kräuterspätzle servieren.