Honig-Sojaparfait mit Gewürzorangen und Glühweinsabayone

Gesamtzeit 50 Min.
50 Min. Vorbereitungszeit

Zutaten

4 Portion(en)

Für den Honig-Sojasirup

6 EL
Honig
 ½ 
Limone (Saft)
120 g
Butter

Für das Honig-Sojaparfait

3 EL
Wasser
100 g
Zucker
65 g
Eiweiß
nach Geschmack Honig-Sojasirup
110 g
Sahne, angeschlagen

Für die Gewürzorangen

200 ml
Orangensaft
80 g
Zucker
20 g
Honig
2 
Nelken
1 
Sternanis
 ¼ 
Vanilleschote, halbiert und ausgekratzt
 ½ 
Zimtstange
3 
Orangen

Für die Glühweinsabayone

1 
Sternanis
1 
Kapsel Kardamom
 ¼ 
Stange Zimt
2 
Nelken
60 ml
Rotwein (oder Glühwein)
40 g
Zucker
2 
Eigelb
Nährwertangaben (pro Portion): 4186 kJ  /  1000 kcal
38 g Fett
5,6 g Eiweiß
90 g Kohlenhydrate

Zubereitung

Schritt 1

Für den Honig-Sojasirup Honig, Wok Sauce und Limonensaft zu einem Sirup einkochen. Nun mit einem Schneebesen die Butter einrühren, so das sich alle Zutaten verbinden und sich nichts absetzt. Den Sirup kalt stellen.

Achtung: Den Sirup erst weiterverarbeiten, wenn er ausgekühlt ist, deshalb sollte man ihn am besten einen Tag im Voraus kochen.

Schritt 2

Für das Honig-Sojaparfait 50 ml Wasser und 75 Gramm Zucker aufkochen. Währenddessen den restlichen Zucker mit Eiweiß in einer Küchenmaschine oder mit einem Handrührgerät steif schlagen. Nun die Zuckermasse unter ständigem rühren langsam dazu laufen lassen. Beim Schlagen gewinnen die Zutaten an Volumen.

Anschließend sehr langsam den Honig-Sojasirup hinzufügen. Zum Schluss die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die Parfaitmasse in Formen füllen, in den Gefrierschrank stellen und bis zum Servieren einfrieren lassen.

Schritt 3

Zur Zubereitung der Gewürzorangen alle Zutaten bis auf die Orangen miteinander vermischen und kurz aufkochen, dann abgedeckt ziehen lassen. Die Orangen mit einem Messer so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Anschließend die Orangen im Ganzen in dem lauwarmen Fond über Nacht einlegen. Zum Anrichten die ganzen Orangen in dünne Scheiben schneiden.

Schritt 4

Für die Glühweinsabayone die Gewürze in einem Mörser zerstoßen und mit dem Rotwein und dem Zucker erwärmen (nicht kochen!), anschließend abgedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Zum Servieren einen Teelöffel des Glühweins abnehmen und den Rest mit dem Eigelb vermischen. Anschließend durch ein Sieb geben und über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Solange bearbeiten bis die Masse andickt und Stand bekommt. Warm servieren.

Tipp

Beim Servieren den abgenommenen Glühwein dekorativ über die Sabayone ziehen.

Rezept-ID: 116

Rezept als PDF

PDF herunterladen

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Verraten Sie uns, wie Sie das Rezept finden

Einfach auf die Anzahl der Sterne klicken, die Sie vergeben wollen. Je mehr, desto besser!

Für den Honig-Sojasirup Honig, Wok Sauce und Limonensaft zu einem Sirup einkochen. Nun mit einem Schneebesen die Butter einrühren, so das sich alle Zutaten verbinden und sich nichts absetzt. Den Sirup kalt stellen.

Achtung: Den Sirup erst weiterverarbeiten, wenn er ausgekühlt ist, deshalb sollte man ihn am besten einen Tag im Voraus kochen.

Für das Honig-Sojaparfait 50 ml Wasser und 75 Gramm Zucker aufkochen. Währenddessen den restlichen Zucker mit Eiweiß in einer Küchenmaschine oder mit einem Handrührgerät steif schlagen. Nun die Zuckermasse unter ständigem rühren langsam dazu laufen lassen. Beim Schlagen gewinnen die Zutaten an Volumen.

Anschließend sehr langsam den Honig-Sojasirup hinzufügen. Zum Schluss die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die Parfaitmasse in Formen füllen, in den Gefrierschrank stellen und bis zum Servieren einfrieren lassen.

Zur Zubereitung der Gewürzorangen alle Zutaten bis auf die Orangen miteinander vermischen und kurz aufkochen, dann abgedeckt ziehen lassen. Die Orangen mit einem Messer so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Anschließend die Orangen im Ganzen in dem lauwarmen Fond über Nacht einlegen. Zum Anrichten die ganzen Orangen in dünne Scheiben schneiden.

Für die Glühweinsabayone die Gewürze in einem Mörser zerstoßen und mit dem Rotwein und dem Zucker erwärmen (nicht kochen!), anschließend abgedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Zum Servieren einen Teelöffel des Glühweins abnehmen und den Rest mit dem Eigelb vermischen. Anschließend durch ein Sieb geben und über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Solange bearbeiten bis die Masse andickt und Stand bekommt. Warm servieren.

Verraten Sie uns, wie Sie das Rezept finden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Einfach auf die Anzahl der Sterne klicken, die Sie vergeben wollen. Je mehr, desto besser!

01
02
03
04

Nichts Köstliches verpassen!

Registrieren Sie sich und entdecken Sie regelmäßig geschmackvolle Inspirationen!
Es wurden nicht alle benötigten Felder ausgefüllt.

Ich möchte über neue Angebote und Produktinformationen per E-Mail informiert werden. Melden Sie sich jederzeit kostenfrei wieder ab.